Columbia University, New York

Seit 1999 besteht eine enge Forschungskooperation mit der Arbeitsgruppe um Prof. Andreas Hielscher an der Columbia University, New York im Rahmen einer wiederholten Förderung durch die National Instituts of Health der USA.

Gemeinsam wird an Problemen der optisch-tomographischen Darstellung von kleinen Gelenken (insbesondere Fingergelenken) gearbeitet, um rheumatisch befallene Gelenke besser diagnostizieren zu helfen. In New York liegt dabei der Schwerpunkt auf der Untersuchung mathematischer Modelle zur Berechnung der diffusen Strahlungsausbreitung in Gewebe und der Entwicklung von Rekonstruktionsalgorithmen zur Generation von tomographischen Schnittbildern.

National Institutes of Health

undefinedhttp://www.nih.gov/